PP Stuttgart - Großbrand in Tiefgarage am Neujahrsmorgen
 
Weilimdorf:


Bewohner eines Gebäudekomplexes an der Niersteiner Straße bemerkten am Neujahrsmorgen (01.01.2013) gegen 05.25 Uhr einen Brand in der zum Objekt gehörenden Tiefgarage mit ca. 100 Stellplätzen. Zu diesem Zeitpunkt schlugen bereits meterhohe Flammen aus den Lichtschächten. Die alarmierte Feuerwehr hatte den Brand gegen 08.10 Uhr unter Kontrolle und ist derzeit (12.00 Uhr) noch mit Nachlöscharbeiten beschäftigt. Aufgrund der CO-Konzentration im Brandobjekt erließ die Feuerwehr ein bis auf Weiteres gültiges Betretungsverbot. Nach derzeitigem Sachstand wurden durch das Feuer sechs Pkw zerstört und zahlreiche weitere Fahrzeuge durch Hitze und Rauchgasniederschlag teilweise erheblich beschädigt. Laut vorläufiger erster Schätzung der Feuerwehr beläuft sich der Gesamtschaden auf ca. 300.000 €, vorbehaltlich, dass die Statik des Gebäudes nicht betroffen ist. Evakuierungsmaßnahmen waren nicht erforderlich, wobei viele Bewohner von sich aus das Brandobjekt verließen. Hierbei zog sich eine 40-jährige Frau eine leichte Rauchgasvergiftung zu und wurde ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Die Brandursache ist derzeit unklar. Das Branddezernat hat die Ermittlungen aufgenommen.
 
Quelle : Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Stuttgart vom 01.Januar 2013

zur vorherigen Seite