PP Stuttgart / Sturmschäden
 
Stadtgebiet Stuttgart:


Infolge eines heftigen Unwetters sind Polizeibeamte in der Nacht von Samstag (30.06.2012) auf Sonntag (01.07.2012) ab etwa 21.10 Uhr zu zirka 200 Einsätzen (Stand 10.30 Uhr) gerufen worden. In nahezu allen Fällen waren umgestürzte Bäume oder abgerissene Äste Auslöser der Schadensfälle. Durch einen schweren herabgestürzten Ast wurde ein Bushaltestellenhäuschen der SSB in der Augsburger Straße zerstört. Ein dort unterstehender 23-jähriger Mann erlitt lediglich leichte Verletzungen. Ferner wurden an etwa 10 Örtlichkeiten Stromleitungen und Kabel heruntergerissen sowie im Stadtgebiet über 50 Pkw beschädigt, und vereinzelt auch Dächer abgedeckt. Im Hafengebiet von Stuttgart-Wangen kam es zu einer Schräglage eines 50-Tonnen-Containerverladekrans. Deshalb wurden die Otto-Konz-Brücken im Bereich der Straße Am Ostkai gesperrt. Eine Sicherung des Krans war bisher nicht möglich, die Sperrung dauert bislang noch an.. Die Höhe des Gesamtschadens lässt sich bislang nicht abschätzen. Einen örtlichen Schwerpunkt des Unwetters gab es nicht.
 
Quelle : Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Stuttgart vom 01. Juli 2012

zur vorherigen Seite