Lebensgefährliche Verletzungen hat sich ein Fußgänger in der Silvesternacht (31.12.2011) beim Überqueren der Stadtbahngleise an der Haltestelle „Fauststraße“ zugezogen.
 
Vaihingen:

Der 34-Jährige überquerte gegen 23.20 Uhr etwa 50 m von der Haltestelle entfernt verbotenerweise die Rottweiler Straße und anschließend die Gleise der Stadtbahn. Hierbei rutschte er aus und fiel hin. Gerade als er sich wieder aufrichten wollte, kam aus Richtung der Haltestelle eine Stadtbahn der Linie U1, deren 58-jähriger Fahrer wegen schlechter Sichtverhältnisse durch Regen und Rauchschwaden von Feuerwerkskörpern die Situation spät erkannte und den gerade im Aufstehen begriffenen Fußgänger erfasste und zur Seite schleuderte. Ein Notarzt versorgte den lebensgefährlich Verletzten noch an der Unfallstelle, bevor dieser mit einem Rettungswagen in ein Stuttgarter Krankenhaus gebracht wurde. Der Stadtbahnverkehr war für gut eine Stunde unterbrochen, es wurde ein Busersatzverkehr eingerichtet.
 
Quelle : Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Stuttgart vom 01. Januar 2012

zur vorherigen Seite