Gasleitung angebohrt
 
Degerloch:

Ein 33 Jahre alter Mann hat am Mittwoch (23.06.2010) gegen 15.30 Uhr beim Anbringen eines Regals in einem Mehrfamilienhaus an der Karl-Pfaff-Straße versehentlich eine Gasleitung angebohrt. Nachdem der Mann danach Gasgeruch festgestellt hatte, warnte er die anderen Hausbewohner, die selbständig das Haus verließen. Alarmierte Feuerwehrleute und Mitarbeiter eines Energieversorgers drehten den Hauptriegel der Gasleitung zu und entlüfteten das Haus. Explosionsgefahr bestand zu keiner Zeit und es wurde niemand verletzt. Während der Reparaturarbeiten war die Karl-Pfaff-Straße zirka 40 Minuten gesperrt.
 
Quelle : Pressemitteilung der LPD Stuttgart II vom 23. Juni 2010

zur vorherigen Seite