Sportflugzeug beim Königsträßle notgelandet
 
Degerloch:

Unbeschadet haben der 49-jährige Pilot einer Cessna 175 und sein 60 Jahre alter Passagier am Donnerstag (08.05.2008) um 12.50 Uhr eine Notlandung auf einem Wiesengelände beim Königsträßle überstanden. Ein Rettungswagen musste nicht gerufen werden. Fußgänger, Autofahrer oder Tiere sind durch die Notlandung nicht gefährdet worden. Die Cessna war für einen Luftbildauftrag gechartert worden. Der Passagier war ein Berufsfotograf. Als das Kleinflugzeug auf dem Rückweg zum Flughafen Stuttgart war, machten sich technische Probleme bemerkbar. Dem Piloten gelang es, das Kleinflugzeug sicher hinter dem Waldgebiet der Waldau auf einer Wiese zurück auf die Erde zu bringen. Bei der Notlandung knickte das Bugrad ein, die Cessna blieb vornüber gekippt stehen. Die technische Ursache, die die Notlandung notwendig machte, ist noch nicht bekannt. Feuerwehr und Polizei waren im Einsatz.
 
Quelle : Pressemitteilung der LPD Stuttgart II vom 08. Mai 2008

zur vorherigen Seite