Ladekran gegen Brücke gefahren
 
Möhringen:

Ein 31 Jahre alter Lkw-Fahrer ist am Donnerstagmorgen (19.07.2007) kurz nach 08.00 Uhr mit dem ausgefahrenen Ladekran seine Fahrzeugs in der Sigmaringer Straße an der Brücke der Bundesstraße 27 hängen geblieben. Dabei entstand ein Schaden von rund 100 000 Euro. Während der Aufräumarbeiten musste die Sigmaringer Straße bis kurz nach 10.00 Uhr vollständig gesperrt werden. Der 31-Jährige war in Richtung Degerloch unterwegs und hatte vergessen, den Ladekran einzufahren, mit dem er kurz zuvor einen kleinen Bagger und Gartensteine auf die Ladefläche aufgeladen hatte. Der Ladekran verkeilte sich an der Brücke, woraufhin der Bagger auf die Straße unter den Lastwagen stürzte und die Steine auf die Fahrbahn fielen. Der Fahrer zog sich dabei leichte Schürfverletzungen zu und wurde ärztlich versorgt. Hinzugerufene Hilfskräfte mussten mit einem Kran und schwerem Gerät den Bagger unter dem Laster hervorholen und den Ladekran von der Brücke entfernen. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.
 
Quelle : Pressemitteilung der LPD Stuttgart II vom 19. Juli 2007

zur vorherigen Seite