Brand in Dachgeschosswohnung
 
Möhringen:

Ein eventuell defekter Ölofen hat am Mittwochabend (01.03.2006) in einer Dachgeschosswohnung an der Kleinknechtstraße einen Brand ausgelöst. Der 26 Jahre alte Mieter der Wohnung zog sich eine Rauchgasvergiftung zu und musste von Rettungssanitätern behandelt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 30 000 Euro geschätzt. Der 26-Jährige arbeitete gegen 22.15 Uhr an seinem Computer, als der Ölofen plötzlich zu qualmen begann. Bei der Nachschau entwickelte sich eine Stichflamme und Teile der Wohnungseinrichtung gerieten in Brand. Der junge Mann flüchtete auf die Straße und alarmierte die Rettungskräfte. Feuerwehrleute hatten den Brand rasch unter Kontrolle und meldeten gegen 22.45 Uhr: Feuer aus. Der 26-Jährige sowie eine unter der Brandwohnung lebende Familie mussten vorsorglich ausquartiert werden und kamen über Nacht bei Verwandten unter. Die Brandexperten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen übernommen.
 
Quelle : Pressemitteilung der LPD Stuttgart II vom 02. März 2006

zur vorherigen Seite