Lastwagen mit Grüngut umgekippt
 
Möhringen:

In der Kurve im Einmündungsbereich Hechinger und Lohäckerstraße ist am Dienstag (09.11.2004) um 08.00 Uhr ein mit Grünschnitt beladener Lastwagen umgekippt, dabei gegen den Masten einer Ampelanlage an der Fußgängerfurt geprallt und auf der Seite liegen geblieben. Gleichzeitig wurde auf der Gegenfahrbahn der Opel Vectra eines 37-Jährigen Mannes fast vollständig unter Gestrüpp, Grüngut und Erde begraben. Der 43 Jahre alte Lkw-Fahrer erlitt Prellungen und wurde vorsorglich zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. Der 43 Jahre alte Lastwagenfahrer war in Richtung Möhringen unterwegs, als in der scharfen Kurve vor dem Freibad Möhringen sein Fahrzeug ins Kippen geriet. Als der Fahrer daraufhin abbremste, stürzte der Lastwagen um und prallte dabei mit dem Führerhaus gegen den Masten der dortigen Fußgängerampel, wobei das Führerhaus eingedrückt wurde und die Ladung aus der Mulde fiel. Der Gesamtschaden an dem Opel Vectra, dem Lastwagen und der Ampelanlage beläuft sich auf zirka 30 000 Euro. An der Unfallstelle blieb der Streckenabschnitt Hechinger und Lohäckerstraße während der Bergungs- und Fahrbahnsäuberungsarbeiten bis gegen 13.30 Uhr vollständig gesperrt und konnte gegen 14.00 Uhr wieder frei gegeben werden. Die Buslinie 72 wurde umgeleitet und ein Busersatzverkehr zwischen Dornröschenweg und Möhringen Bahnhof eingerichtet. Feuerwehrleute mussten den Lastwagen mit einem Kran wieder aufrichten, bevor er abgeschleppt werden konnte. Der Arbeitgeber des Lkw-Fahrers ließ das Grüngut mit einem firmeneigenen Bagger auf ein Ersatzfahrzeug umladen und abtransportieren. Mitarbeiter des Straßenreinigungsamtes mussten die Fahrbahnen mit einer Kehrmaschine säubern.
 
Quelle : Pressemitteilung der LPD Stuttgart II vom 09. November 2004

zur vorherigen Seite