Betrunken ins Schleudern geraten
 
Stuttgart-Süd:

Rund 7 000 Euro Sachschaden entstand am Montag um 16.15 Uhr bei einem Unfall in der Neuen Weinsteige in Höhe des Etzeldenkmals. Ein 43-jähriger alkoholisierter Autofahrer war mit seinem Renault 19 auf dem linken Fahrstreifen bergabwärts gefahren. Nachdem er an einem ebenfalls stadteinwärts fahrenden Wagen vorbeigefahren war, wechselte er nach Rechts, berührte dort den Randstein und schleuderte zurück in Richtung der Gegenfahrbahn. Dort touchierte er den Peugeot eines 23-Jährigen. Verletzt wurde niemand. In beiden Fahrtrichtung musste jeweils ein Fahrstreifen gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Ein Alkomattest bei dem 43-Jährigen ergab 2,2 Promille. Den Führerschein des Mannes behielten die Polizisten ein.
 
Quelle : Pressemitteilung der LPD Stuttgart II vom 29. September 2003

zur vorherigen Seite