Brand in Büro- und Geschäftshaus
 
Stuttgart-Mitte:

Bei einem Brand wurde am Freitagabend eine Büroetage eines Büro- und Geschäftshauses an der Königstraße zerstört. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der entstandene Schaden am Gebäude und am Inventar auf zirka 300 000 Euro. Der im Haus wohnende 53 Jahre alte Hausmeister kam mit leichten Rauchgasvergiftungen vorsorglich in ein Krankenhaus. Um 21.53 Uhr hatten Passanten Rauch bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Die Feuerwehr war mit drei Löschzügen im Einsatz und konnte um 22.40 Uhr „Feuer aus“ melden. Das Feuer brach in einem Büroraum in der vierten Etage aus und breitete sich auf das angrenzende Zimmer aus. Weitere Räume wurden verrußt. Während der Löscharbeiten mussten Teile der Königstraße, der Schmale Straße und des Josef-Süß-Oppenheimer-Platz gesperrt werden. Die Ursache des Brandes ist bislang noch nicht bekannt. Die Spezialisten des Branddezernats haben noch am Abend die Ermittlungen aufgenommen.
 
Quelle : Pressemitteilung der LPD Stuttgart II vom 03. Mai 2003

zur vorherigen Seite