Zwei Tote bei Frontalzusammenstoß
 
Riedenberg:
Der schwere Verkehrsunfall am Freitag um 04.56 Uhr in der Mittleren Filderstraße hat zwei Tote und einen schwer Verletzten gefordert. Das Fahrzeug des Unfallverursachers war gestohlen. Zwei Notärzte, zwei Rettungswagen und die Feuerwehr waren im Einsatz. Zur Klärung der genauen Unfallursache kam ein Sachverständiger zur Unfallstelle. Die Mittlere Filderstraße war zur Unfallaufnahme bis 07.47 Uhr voll gesperrt. Der 19-jährige Fahrer des Mazda Cabriolet war auf der Mittleren Filderstraße in Richtung Plieningen unterwegs. In einer leichten Rechtskurve kam der Sportwagen vermutlich infolge deutlich überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte der Mazda mit einem entgegenkommenden Mercedes-Taxi zusammen. Beim Zusammenstoß erlitten der Mazda-Fahrer sowie sein Beifahrer tödliche Verletzungen. Die Identität des Beifahrers ist noch unklar. Der 63 Jahre alte Taxifahrer wurde lebensbedrohlich verletzt. Nach den ersten Ermittlungen wurde der Mazda in der Nacht zum Freitag aus einem Plieninger Autohaus entwendet. Am Fahrzeug waren ebenfalls gestohlene Autokennzeichen befestigt. Der 19-Jährige besaß keine Fahrerlaubnis. Alle Unfallbeteiligten waren nicht angeschnallt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 28 000 Euro.
 
Quelle : Pressemitteilung der LPD Stuttgart II vom 06. September 2002
zurück